ZAPFE INTERNATIONAL

background

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin!

Zentrale Schöneberg
Tel +49 30 78 77 41-0

Waldkrankenhaus Spandau
Tel +49 30 74 73 10-0

Carossa Quartier Spandau
Tel +49 30 92 03 04 20-0

info@zapfe.de

Durch die Krisen in der Welt und die gleichzeitige Vernetzung von Informationen und Daten versorgen wir vermehrt auch Kriegsversehrte und Katastrophenopfer bei uns in den Standorten. Was nun genau ist bei Auslands-Prothesen zu beachten? Es hat sich gezeigt, dass die Anforderungen an solche Prothesen ganz andere sind als in einem Land wie Deutschland, wo die nächste Werkstatt leicht zu erreichen ist. Denn in erster Linie müssen solche Prothesen staub- und wasserfest sein, dem harten Alltag widerstehen, zum hinknien/beten geeignet sein und möglichst selbst nachgepasst beziehungsweise repariert werden können.

ELEKTRONISCHE HIGHTECH-GELENKE

Elektronische Hightech-Gelenke haben fast schon natürliche Eigenschaften, sie können aber über kurz oder lang problematisch werden, wenn kein zertifizierter Betrieb erreichbar ist, das Gelenk nicht einer regelmäßig Wartung beim Hersteller unterzogen werden kann und/oder kein zuverlässiges Postsystem existiert. Das alles muss im Vorfeld bedacht werden.

DIE ALLESKÖNNER-ZAPFE-PROTHESEN

Aus unseren Erfahrungen vom Erdbeben-Hilfseinsatz in Haiti, mit Kriegsversehrten und Flüchtlingen aus dem Orient, Asien und Afrika, haben wir Prothesentypen entwickelt, die unter Verwendung von Otto Bock- und Össur-Passteilen, genau diese Eigenschaften bieten, ohne auf den Komfort einer modernen, leichten Prothese zu verzichten.

DESERT PEARL

Die gesamte Prothese ist wasser- und staubfest und kann selbstständig zum Laufen durch das Wasser wahlweise steif gestellt werden. Sie ist durch das hydraulisch gebremste Kniegelenk ideal zum Treppen-, Bergab- und Streckenlaufen geeignet. Die Prothesenweite kann durch entfernen oder einkleben den inwendigen Polsterung dem Stumpfumfang nachträglich und überall angepasst werden. Die Beinkosmetikhülle „Ora et Labora“ ist inwendig hohl, wasser- und staubfest, abnehmbar und zum hinknien (beten und arbeiten) geeignet. Der Prothesenfuss besteht aus einer Karbonfeder und einer hohlen Fusskosmetik, die zusätzlich gegen Wasser- und Staub geschützt ist. Er ist sehr hochwertig und kommt dem menschlichen Gang in seiner Dynamik und Aktivität sehr nahe.

SUNRISE

Die gesamte Prothese ist wasser- und staubfest und kann zusätzlich mit einer grauen Kniekappe am oberen Prothesenrand abgedichtet werden. Die Prothesenweite kann durch entfernen oder einkleben der inwendigen Polsterung dem Stumpfumfang nachträglich und überall angepasst werden. Die Verbindung vom Silikonliner zum Prothesenschaft erfolgt durch ein wasser- und staubfestes Schloss mit Metallstift. Die Beinkosmetikhülle „Ora et Labora“ ist inwendig hohl, wasser- und staubfest, abnehmbar und zum hinknien (beten und arbeiten) geeignet. Der Prothesenfuss besteht aus einer Karbonfeder und einer hohlen Fusskosmetik, die zusätzlich gegen Wasser- und Staub geschützt ist. Er ist sehr hochwertig und kommt dem menschlichen Gang in seiner Dynamik und Aktivität sehr nahe. Auch der Prothesenschaft ist aus der ultraleichten Karbonfaser gefertigt. Somit wiegt die gesamte Prothese nur ca. 1,5 Kg. Sie sorgt außerdem für einen angenehm gedämpften Gang.

ORA ET LABORA

Auf der Suche nach einer Beinkosmetik die sehr leicht, flexibel, wasserfest, abnehmbar und für Dauerbelastungen wie hinknien und arbeiten geeignet ist, stießen wir bei der Industrie nur auf ratlose Gesichter. So haben wir aus der Not heraus eine eigene Kosmetik entwickelt, die genau diese Eigenschaften besitzt und sie „Ora et Labora“ (bete und arbeite) genannt. Sie ist so gut angekommen, dass wir Sie auch für Aquaprothesen mit z.B. elektronischem Vakuumsystem verwenden, da es hier durch einen Reißverschluss dem Kunden möglich ist, unkompliziert und schnell an das elektronische Bauteil zu gelangen (aufladen, reinigen). Also eine echte Zapfe-Erfindung!

CARAVAN
OASIS
BEDOUIN
UNYQ COVER
WER ORGANISIERT ?
background

»Für eine Versorgung müssen
Einreise, Aufenthalt
und Übersetzung geklärt
sein. Wir können Ihnen
bei der Organisation behilflich
sein.«

Für eine Versorgung müssen Einreise, Aufenthalt und Übersetzung vorab geklärt sein. Wenn Sie bei der Planung Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Anderenfalls gibt es Organisationen, die Ihnen dabei behilflich sind. Im Normalfall ist es uns möglich, Versorgungen in 2-4 Wochen erfolgreich abzuschließen. In einzelnen Fällen wären auch Versorgungen bei Ihnen vor Ort möglich, bitte sprechen Sie uns an.

ImpressumDatenschutzerklärung – Copyright by Zapfe Orthopädietechnik GmbH © 2019