Liebe Freunde, Sponsoren, Mitstreiter!

Als ich Euch im Februar dieses Jahres um Eure Unterstützung für Valentin bat, der dringend eine neue Unterschenkelprothese benötigte, ahnte ich noch nicht, welche fast unglaubliche Geschichte sich da entwickeln sollte.
Eure Spendenbereitschaft und auch der sonstige Einsatz von einigen von Euch war enorm.

Georg D. (Zapfe Orthopädie-Technik) aus Berlin baute fast unentgeltlich in Deutschland eine Prothese für Valentin, die ihm ein schmerzfreies Leben ermöglicht. Er springt nun vom Pferdewagen, kleinen Mauern, schleppt Zementsäcke, packt stundenlang überall mit an, wo es notwendig ist. Die großzügige Spendensumme konnten wir für einen kleinen Anbau verwenden, in dem sich nun ein Bad mit WC, Dusche und Pissoir befindet. Auch eine kleine Küchenzeile mit Spüle und Kühlschrank wurde eingebaut. Besonderer Dank gilt den freiwilligen Helfern des Vereins „Castel Banffy“ aus Luncani/Rumänien, die unter der Leitung von Alexandru P. (Sandu) wahre Meisterleistungen vollbrachten. So wurde auch eine Drainage um das Haus gelegt, das Haus isoliert, verputzt, ein Strom- sowie Wasseranschluss installiert, in den bereits vorhandenen 2 Räumen Parkett verlegt und die Wände frisch gestrichen. Bauhelfer aus Norddeutschland brachten sich ein und halfen bei der Bodenplatte und dem Errichten der ersten Mauern. Bei allem beteiligten sich Valentin und Kati nach besten Kräften.
Im September konnte ich die ersten Möbel nach Rumänien bringen, die mir Nachbarn und Patienten gespendet hatten.
Die Eltern und ihre 2 Kinder, Sara und Darius, können nun in 2 getrennten Betten schlafen. Sie haben Schränke, kleine Kommoden. Wir konnten sie mit Geschirr und Küchenutensilien ausstatten, mit Handtüchern, Kleidung und vielem mehr.

In einem Märchen heiratet der Prinz am Ende seine Prinzessin. So auch in diesem. Ermutigt von all diesen „Wundern“,
die ihnen in diesem Jahr zuteil geworden sind, gaben sich Kati und Valentin am 4. Oktober das

Ja-Wort. Sandu und ich hatten die Ehre, als Trauzeugen dieses Glück mit ihnen und vielen Gästen teilen zu dürfen.
Ein schöneres Dankeschön kann man sich nicht wünschen!

Danken möchte ich allen, die mitgeholfen haben, in welcher Form auch immer. Es sind so viele, dass ich nicht alle Namen aufzählen kann. Liebe Freunde – wir haben die Welt gemeinsam heller gemacht!

Ich umarme Euch alle herzlich, Eure Annette K.-S.